• Franziska

"More than a feeling"

Aktualisiert: 21. Nov 2018


WIEDERSEHEN MIT LUX



Wir sind am 20.10.18 mitten in der Nacht in Perth angekommen und haben zuerst mal unseren Jetlag ausgeschlafen.

Um in den Tag- und Nachtrhythmus zu kommen, haben wir am folgenden Nachmittag den Hafen besucht und unser Containerschiff „Buxcliff“ gesucht. Gemäss Tracking sollte er im Hafen stehen. Und so war es auch: „Buxcliff“ lag friedlich im Hafen von Fremantle und es wurden schon Container entladen. War unserer auch am Entladen?

Gemäss Ablaufprogramm von ITS sollten wir unseren Camper Lux erst am 26.10.18 entgegen nehmen können.

Wir trafen am Montag unseren Agenten von Bullocks, Anthony Paratore und übergaben ihm als Erstes unseren Carnet de Passage zum Abstempeln durch die Zollbehörden.

Folgende Abläufe mussten durch unseren Agenten Bullocks in Fremantle oder durch uns vor der definitiven Entgegennahme erledigt werden:

  1. Übernahme Container und Entladung durch Agenten.

  2. Verzollung (Stempel auf Carnet de Passage) durch Agenten.

  3. Übernahme und Überführung des bereits verzollten Fahrzeuges durch Agenten in ein Depot.

  4. Organisation und Durchführung „Quarantine Inspection“ durch Agenten und Mitarbeiter des Australian Quarantine and Inspection Service AQIS.

  5. Freigabe Fahrzeug durch das Australian Quarantine and Inspection Service.

  6. Abholung Fahrzeug vom Depot durch unseren lokalen Garagisten Pat Browne von Pebco mit „Händlerautonummer“ (dealers plates) oder alternativ Beantragung eines „temporary movement permit“ bei Department of Transport DOT.

  7. Strassenverkehrstauglichkeitsprüfung durch zertifizierten Garagisten

  8. Bestätigung der „road worthiness“ durch zertifizierten Garagisten und Rückbestätigung derer ev. durch DOT.

  9. Beantragung der „Vehicle License“ bei DOT durch Fahrzeughalter.

Folgende Dokumente werden dafür benötigt:

  1. Carnet des Passage

  2. Pass Fahrzeughalter

  3. Fahrzeugausweis, ev. englische Übersetzung durch „Naati“

  4. Antragsformular E65 (Application to license an oversees vehicle)

  5. Ausgefülltes Formular „Proof of Identity“

  6. Rückbestätigung (vehicle passed) von Garagisten


Am Freitag, 26.10.18 gingen die Prüfungen durch die Behörde los. Wir durften bei der "Quarantine Inspection" dabei sein und konnten Fragen bezüglich unserer Ladung und Inventars beantworten. Nach 30 Minuten war der Spuck vorbei und wir sehr erleichtert, dass sich unserer Reinigungsaufwand von drei Tagen in der Schweiz gelohnt hat. Pat holte Lux später ab und wir durften uns auf die Suche nach Klebebuchstaben für die Beschriftung unseres links gesteuerten Campers machen. Die Kleberei konnten wir in der Pat's Garage durchführen, danach beantragten wir beim DOT unsere Vehicle License. Um 16.00 Uhr hielten wir endlich unsere Lizenz, um in Australien unser Auto zu fahren, in den Händen. Was für eine Erleichterung!


Da wir schon vorher mit einer Verzögerung der Formalitäten gerechnet hatten, haben wir uns bis am 31.10.18 ein weiteres Häuschen gemietet. Die verbleibende Zeit in Perth füllten wir mit Sightseeing (Zoo und Kings Parc) und Einkauf von diversen, Australien spezifischen, Materialen (Gasflasche und Adapter, Elektrokabel, Autozubehör und Proviant) aus.


Tipp: Wir haben eine Unterkunft in der Nähe von Fremantle gebucht (Region Myaree/Winthrop). Dadurch konnten wir die Wege zum Hafen, Agenten, Depot, Garagisten und Behörden kurz halten.


#ImportOffroadcampernachAustralien

#LizenzAutofahreninAustralien

#CamperverschiffennachAustralien


follow US

  • YouTube
  • Instagram

© 2020 explorewithpassion.ch